Strukturelle Übersicht meiner Praxis-Angebote

Schwierigkeitsgrade der Workshops

In Anlehnung an die universitäre Gliederung von Kursen gilt:

"Proseminar"-Ebene

Hier sind keinerlei philosophische Vorkenntnisse nötig. Der ausgewählte Text / die Text-Passage oder Sentenz (z.B. Platons "Symposion", "Diotima Dialog"; etc.pp.) werden zunächst gemeinsam gelesen und anschließend diskutiert.

"Hauptseminar"-Ebene

Besagt: Der zu besprechende Text wird in seinen Kontext gestellt. Etwa Platons "Phaidon", "1. Aufweis der Postexistenz der Seele" (Kapitel 15-17): wird in den argumentativen Zusammenhang mit dem "Aufweis der Präexistenz der Seele" (Kapitel 18-22, 23), dem "2. Aufweis der Postexistenz der Seele" (Kapitel 25-34) sowie dem "3. Aufweis der Postexistenz der Seele" (Kapitel 49-56) gestellt und anschließend von uns interpretiert. Voraussetzung: sichere Kenntnis dieser Text-Passagen.

"Oberseminar"-Ebene

Der zu besprechende Text wird als Ganzes in den Werk-Kontext des Autors gestellt (z.B. Platon's "Phaidon" in den Dreischritt aus "Symposion", "Apologie und Kriton") und interpretiert. Voraussetzung: Kenntnis der verschiedenen Texte, evtl. mit (gr. / dt.) Kommentaren und wichtiger Sekundärliteratur.

Für alle Schwierigkeits-Grade gilt, dass es neben dem eigentlichen Lese- bzw. Arbeits-Exemplar (z.B. Platons "Phaidon" in der Schleiermacher- / Graeser-Übersetzg.) noch weitere Ausgaben gibt, die zur Interpretation herangezogen werden können. Dadurch wird unser Blickwinkel auf den Text sowie unser Verstehens-Horizont erweitert.

Copyright ©2018 Philosophische Praxis gnōthi seautón. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok