Strukturelle Übersicht meiner Praxis-Angebote

Schwierigkeitsgrade der Workshops

In Anlehnung an die universitäre Gliederung von Kursen gilt:

"Proseminar"-Ebene

Hier sind keinerlei philosophische Vorkenntnisse nötig. Der ausgewählte Text / die Text-Passage oder Sentenz (z.B. Platons "Symposion", "Diotima Dialog"; etc.pp.) werden zunächst gemeinsam gelesen und anschließend diskutiert.

"Hauptseminar"-Ebene

Besagt: Der zu besprechende Text wird in seinen Kontext gestellt. Etwa Platons "Phaidon", "1. Aufweis der Postexistenz der Seele" (Kapitel 15-17): wird in den argumentativen Zusammenhang mit dem "Aufweis der Präexistenz der Seele" (Kapitel 18-22, 23), dem "2. Aufweis der Postexistenz der Seele" (Kapitel 25-34) sowie dem "3. Aufweis der Postexistenz der Seele" (Kapitel 49-56) gestellt und anschließend von uns interpretiert. Voraussetzung: sichere Kenntnis dieser Text-Passagen.

"Oberseminar"-Ebene

Der zu besprechende Text wird als Ganzes in den Werk-Kontext des Autors gestellt (z.B. Platon's "Phaidon" in den Dreischritt aus "Symposion", "Apologie und Kriton") und interpretiert. Voraussetzung: Kenntnis der verschiedenen Texte, evtl. mit (gr. / dt.) Kommentaren und wichtiger Sekundärliteratur.

Für alle Schwierigkeits-Grade gilt, dass es neben dem eigentlichen Lese- bzw. Arbeits-Exemplar (z.B. Platons "Phaidon" in der Schleiermacher- / Graeser-Übersetzg.) noch weitere Ausgaben gibt, die zur Interpretation herangezogen werden können. Dadurch wird unser Blickwinkel auf den Text sowie unser Verstehens-Horizont erweitert.

Copyright ©2018 Philosophische Praxis gnōthi seautón. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.