"Gast"-Gespräche — mögliche Varianten

Viele Mit-Menschen suchen heutzutage einen Gesprächs-Partner, der ihnen bei einem beliebigen Thema zuhört. Sie möchten lediglich eine andere Perspektive als die gewohnte aufgezeigt bzw. angeboten bekommen. Einen Impuls zu möglicher Veränderung. Vielleicht möchten sie auch einen anderen Standpunkt als den vertrauten, den gewohnten, hören, um eigenständig neue Ideen zu einem beliebigen Thema entwickeln zu können. Es ist jedoch niemand zur Stelle, mit dem Sie sich besprechen und / oder beraten können.

Oder: Manche Mit-Menschen suchen eher ein persönliches, privates Gespräch in einem "geschützten Raum" und ebensolchen Rahmen, jedoch keinen Psychologen, Coach, o.ä., da sie das zu besprechende Thema weder als belastendes "Problem" noch als eine "persönliche Bürde" wahrnehmen. Dennoch möchten sie eine andere Meinung hören oder eine weitere Stellungnahme zu einem Thema einholen, das ihnen "am Herzen liegt" oder aber "auf den Nägeln brennt". Jugendliche etwa schauen "nach vorne" — doch dort sehen sie womöglich nur einen "Wald von Frage-Zeichen"; Ältere blicken indes auf ihr Leben zurück und fragen sich vielleicht: War das alles?, oder War dies oder das der Mühe wert?, oder Was wird nach meinem Tod von mir bleiben? Persönliche, private Fragen, die man und frau heutzutage zwar allzu gerne in sog. "asozialen Netzwerken" weltweit diskutieren kann — schutzlos, voyeuristisch, "in coram publico" — die wir jedoch klugerweise einem persönlichen, privaten Dialog anvertrauen sollten. Denn anders als im "sozialen Netz" mit seinen gefakten Personen-Profilen, da jeder gleich zu "meinem Freund" gemacht und "geliked" wird und in der persönlichen Selbstinszenierung "unglaublich wichtig und berühmt" zu sein scheint, spüren wir im direkten, persönlichen Gespräch vis à vis sehr schnell, wer da bei uns sitzt, ob dieser Mensch authentisch ist und ob wir ihm/ihr tatsächlich vertrauen können.
Persönlich-vertrauliche Gast-Gespräche finden i.d.R. sowohl im geschützten Raum als auch im geschützten Rahmen meiner Philosophischen Praxis statt. Sie werden in einem gemütlichen Ambiente als Dialog vis à vis geführt.
Wie schon in meinem Arbeitsansatz kurz dagelegt, sind für 2020 jedoch auch internetbasierte Gesprächsvarianten geplant, so dass der Dialog möglichst ortsunabhängig geführt werden kann. Dieser Gesprächsansatz befindet sich noch in Vorbereitung.
Ich bitte um Verständnis, dass ich grundsätzlich keine "Telefonberatung" o.ä. anbiete, wie wir sie aus TV und Internet-Foren hinlänglich kennen, da hierbei zu viele, für den Dialog wesentliche Informationen, verloren gehen.
In Anlehnung an das berufliche Ethos von Ärzten und Psychologen sichere ich Ihnen Vertraulichkeit und Verschwiegenheit zu. Allerdings gibt es im Bereich der Philosophischen Praxen noch keine gesetzlich geregelte "Schweigepflicht".

Für eine erste Kontaktaufnahme finden Sie alle wichtigen Details hier.

Copyright ©2020 Philosophische Praxis gnōthi seautón. Alle Rechte vorbehalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.